Zoom: holligen_760x380.jpg

Im ehemaligen Arbeiterquartier Holligen, im Südwesten Berns, verfügt die EBG an der Scheurerstrasse, an der Burckhardtstrasse und an der Stoossstrasse über familienfreundliche Liegenschaften. Diese bieten gemütliche 1- bis 5 ½-Zimmer-Wohnungen. Die verkehrsgünstig gelegenen Wohnungen eignen sich für Familien, aber auch für Alleinstehende und Senioren.

Kontakt der Siedlungskommission für Fragen des Zusammenlebens:
siko.holligen@ebgbern.ch

Bei Fragen rund um die Vermietung und bei Wohnungsfragen:
info@ebgbern.ch

Huberstrasse

Die Liegenschaft an der Huberstrasse gehört ebenfalls zur Siedlung Holligen. Sie umfasst 1- bis 3-Zimmerwohnungen. Dieses Haus eignet sich dank dem Lift auch für Seniorinnen und Senioren sowie für Personen, die nicht gerne Treppen steigen.

Kontakt der Siedlungskommission für Fragen des Zusammenlebens:
siko.holligen@ebgbern.ch

Bei Fragen rund um die Vermietung und für Wohnungsfragen:
info@ebgbern.ch

Nachbarschaftshilfe bern

Gegenseitige Hilfe und nachbarschaftliche Unterstützung im Quartier gehören zum guten Zusammenleben. Manchmal fällt es unterstützungsbedürftigen Personen jedoch schwer, um Hilfe zu bitten. Umgekehrt ist es auch nicht immer einfach, Hilfe anzubieten, sei es aus Angst, sich aufzudrängen oder weil man die Bedürfnisse der Nachbarn nicht genug kennt.

Der EBG Bern liegt Nachbarschaftshilfe am Herzen. Sie beteiligt sich deshalb beim Pilotprojekt „Nachbarschaftshilfe Bern“ im Stadtteil III, welches von der Direktion für Bildung, Soziales und Sport der Stadt Bern ins Leben gerufen wurde.

Das Projekt will den gegenseitigen Austausch zwischen Menschen im Quartier fördern und vermittelt unentgeltliche Unterstützung für alle Personen im Stadtteil III.

Das Angebot besteht jeden Dienstag von 14 – 16 Uhr im Mittelpunkt, Rickenweg 17a, Siedlung Weissenstein.

Mehr Informationen unter folgenden Link:

News

Freie Objekte

Informationen zu unseren freien Objekten finden Sie hier.

GV-Protokoll

Das Protokoll der 110. ordentlichen Generalversammlung vom 8. Juni 2017, können Sie hier
aufrufen.